top of page
Ein Rad- und Mountainbikeclub der informiert und publiziert. 

Saisonfinale am CIC On Swiss Bike Cup in Gstaad mit Pech und Podestplatz


Die Fahrer von Danis Bike Team/RMC Appenzell starteten am letzten Samstag zum siebten und letzten Lauf des CIC On Swiss Bike Cup in Gstaad in dieser Saison. Sie kämpften um Podestplätze in der Tages- sowie Gesamtwertung (Levin und Kilian).

Für Kilian Lengmüller (U11/Knaben) stand eine Teilnahme in Gstaad bis kurz vor dem Rennen noch unter einem grossen Fragezeichen, da er sich bei einem Sturz im Training in der Woche davor eine Handgelenksverletzung zugezogen hatte. Sein Kampfgeist war ungebrochen und er ging trotz Verletzung an den Start. Er zeigte im anspruchsvollen Technik-Parcours eine bravouröse Leistung und bewältigte alle Hindernisse in der schwierigsten Variante fehlerfrei. Im anschliessenden XCO-Rennen setzte er sich früh mit einer Gruppe vom Rest des Feldes ab. Mit einem dritten Platz im XCO-Rennen sicherte er sich somit den zweiten Platz in der Tageswertung. Mit dieser bravourösen Leistung sicherte er sich damit auch in der Gesamtwertung des CIC On Swiss Bike Cup mit dem dritten Rang einen Platz auf dem Podest!

Mit der Aussicht auf einen Podestplatz in der Tages- sowie Gesamtwertung reiste Levin Streule (U13/Knaben) nach Gstaad. Leider stürzte er am Vorabend auf der Streckenbesichtigung schwer und zog sich eine Kreuzbandverletzung zu. Trotz eines Nullers im Final Race schaffte es Levin in der Gesamtwertung unter die besten acht Fahrer des CIC On Swiss Bike Cup. Dank dem Besuch der Sportschule Appenzellerland kann Levin auf eine gute sportmedizinische Betreuung und Rehabilitation zählen, um in der kommenden Saison wieder anzugreifen. Wir wünschen Levin an dieser Stellte gute Besserung.

Von Starplatz 53 startete Maximilian Felder (U17/Knaben) ins Rennen in Gstaad. Er zeigte einen gewohnt guten Start und überquerte bei der ersten Zieldurchfahrt auf dem Rollfeld des Flughafens in einer grösseren Verfolgergruppe um die Ränge 20 bis 30. In der zweiten Runde musste er etwas Tempo rausnehmen – konnte dieses dann durchziehen und klassierte sich auf dem sehr guten 25. Rang von 57 Teilnehmern.

Die Fahrer von Danis Bike Team/RMC Appenzell können somit auf eine äusserst erfolgreiche Saison mit diversen Podestplätzen in den Tageswertungen sowie Podestplätzen in den Gesamtwertungen des CIC On Swiss Bike Cup, ÖKK Bike Revolution, EKS-Cup sowie des Orbea Bike Cup zurückblicken und freuen sich bereits jetzt auf die nächste Saison.





20 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Commentaires


bottom of page