Doppelsieg beim 5. Lauf des Stevens Bike Cup

Neu im Programm des Stevens Bike Cup Ostschweiz stand Lenzerheide, bei welchem die Racer von Danis Bike Team/RMC Appenzell letzten Samstag am Start standen. Die Veranstalter nutzten das ideal vorhandene Gelände bei der Biathlonarena und kreierten eine für die Fahrer sehr attraktive sowie anspruchsvolle Strecke. Diese wurde aufgrund der starken Regenfälle noch schwieriger.
Die Fun Herren feierten mit Renato Rodighiero und Jan Köppel einen Doppelsieg. Das Duo setzte sich gleich nach dem Start vom Rest des Feldes ab und fuhr bis Mitte der 4. Runde zusammen. Jan rutschte auf dem schlammigen Untergrund in einer der zahlreichen Abfahrten aus und musste zu Boden. Dies nutzte Renato, um ein Loch rauszufahren und einen Solosieg zu feiern. Jan war schnell wieder auf dem Bike – konnte den Rückstand auf Renato jedoch nicht mehr schliessen. Er fuhr einen souveränen 2. Rang ein.
Davor startete Dario Keller bei den U17/Knaben. Er hatte etwas Mühe ins Rennen reinzukommen. Ab der 2. Runde lief es ihm besser und er konnte sein technischen Fähigkeiten in den Abfahrten auf dem rutschigen Untergrund unter Beweis stellen. In der letzten Runde setzte er sich in einer der Abfahrten von seinem Mitkonkurrenten ab und freute sich über den 7. Schlussrang.
Mit Maximilian Felder, Nick Knechtle und Rouven Speck waren bei den U13/Knaben gleich 3 Fahrer von Danis Bike Team/RMC Appenzell am Start. Pechvogel der Drei war Rouven, welcher sich ab der 2. Runde mit Problemen der Schaltung aufgrund der schlammigen Untergrundes rumschlagen musste. Da er teilweise nicht mehr schalten konnte verlor er leider sehr viel Zeit und klassierte sich auf dem 14. Rang. Sehr gut ins Rennen startete Maximilian welcher eine sehr schnelle erste Runde absolvierte. Er baute danach etwas ab und konnte sich den 9. Schlussrang sichern. Nick startete etwas verhalten ins Rennen und drehte im Laufe des Rennens auf. Die Nässe sowie Kälte konnte ihm nichts anhaben und er erreichte mit dem 10. Rang die Top Ten.
Nina Keller liess das Rennen in der Lenzerheide aus und startete am Sonntag beim Strassenrennen über 55 Kilometer in der Kategorie FB Frauen (U17/19) in Steinmauer/ZH. Bei besten Bedingungen führte die Strecke mit einem langen Anstieg über total 9 Runden à 5,8 Kilometer. Nina bekundete etwas Mühe ins Rennen rein zu kommen. Sie verlor leider relativ schnell den Anschluss an die Spitzengruppe – fand danach aber einen sehr guten Rhythmus. Nach vorne konnte sie keine Zeit gut machen und von hinten kam ebenfalls keine Unterstützung. Dadurch musste sie den grossen Teil des Rennens im Stile eines Zeitfahrens alleine absolvieren. Mit ihrer Leistung und dem 7. Schlussrang kann sie jedoch sehr zufrieden sein.

Veröffentlicht unter RMC News

Feines Buffet am Bikezmorge

Letzten Sonntag 16. Juni 2019 besammelten sich 42 Clubmitglieder/innen und 23 JÖler und Kinder um 7:30 Uhr auf dem Brauereiplatz. Grund war der traditionelle „Bikerzmorge“. Noch nie war die Anzahl der hungrigen Velocracks so gross wie dieses Jahr. Nach einer kleinen Velotour Richtung Restaurant Oberer Gäbris wartete ein sehr vielseitiges und leckeres Buffet. Herzlichen Dank an den Oberen Gäbris für einen reibungslosen Ablauf! Vor dem Frühstück wurden nochmals alle Trikotsponsoren erwähnt.Ein riesen Dankeschön an allen Trikotsponsoren! Wir erhalten von euch eine wichtige Unterstützung! Einen herzlichen Applaus erhielten; Danis Velolade, Garage Cadosch AG, Pneu Dobler AG, Mazenauer AG, Fuchs AG, Zimmermann und Appenzeller Kantonalbank.
Nach dem gemeinsamen Frühstück trennte sich der Weg für die Biker/innen in verschiedene Gruppen. Einige genossen die Trails von St.Anton Richtung Altstätten während die anderen eher in der Nähe blieben um allfälligen Regenfällen auszuweichen. 🙂

Veröffentlicht unter RMC News

Anmeldung Helfereinsatz Schwingfest 2020

Grosses wird nur dann bewirkt, wenn wir uns die Hand reichen. Am 30. August 2020 können wir gemeinsam dafür sorgen, dass rund 18’000 Gäste und die 120 besten Schwinger einfach nur begeistert vom Höhepunkt der Schwingsaison 2020 sein werden.
Rund 1’500 helfende Handpaare benötigt das OK vor, während und nach diesem Festwochenende. Da solltest Du als engagiertes Vereinsmitglied unbedingt auch ein Teil davon sein! Schliesslich hat das Appenzellerland in der Vergangenheit mehrmals bewiesen, dass wir Grossanlässe erfolgreich meistern, weil wir füreinander einstehen und uns gegenseitig die Hände reichen.

Wir sind euch sehr dankbar, wenn ihr das angehängte Formular vollständig ausgefüllt bis 22.06.2019 an Michaela Stock zurücksendet (hc.ni1566262833weulb1566262833@kcot1566262833s.ihc1566262833im1566262833), bitte gebt alle möglichen Daten an, wir favorisieren einen allfälligen Barbetrieb an einem der Hauptabende. Falls das nicht klappen sollte, hätten wir eure anderen möglichen Einsatzdaten schon erfasst. Die bereits notierten Angaben der HV 2019 werden so übernommen.
Bei einem allfälligen finanziellen Überschuss werden dem Verein pro Helfer max. CHF 18.00/h ausbezahlt, wovon wir euch 50 % weitergeben werden.
Alle die sich bis 22.06.2019 registrieren sind herzlich zum ersten Helfer-Event – just ein Jahr vor dem Grossanlass – am Freitag 30. August 2019 eingeladen.

Anmeldeformular Schwingfest

Veröffentlicht unter RMC News

9. Tönnirennen am Mittwoch 19.Juni 2019

Am Mittwoch 19. Juni geht das legendäre Bergzeitfahren vom Gilis Velolade auf den St.Anton in die neunte Runde. Einmal mehr haben Hobby- oder ambitionierte RennfahrerInnen Gelegenheit, sich dem Berg und dem inneren Schweinehund zu stellen. Trotz Zeitmessung sollen aber, wie in jedem Jahr, die Freude an der Sache und das gemütliche Beisammensitzen mit Gleichgesinnten nach dem Rennen im Vordergrund stehen.

Startort: Altstätten Breite, oberhalb Coop (Kleidertransport zum Ziel organisiert
Strecke: Altstätten – Ruppen – Landmark – St.Anton/Kapelle (auch Biker folgen der Ruppenstrasse)
Startzeit: ab 18.00 Uhr, Einzelstart 30″ Intervall
Nummernausgabe: 17:00-18:30 Uhr
Startgeld: 15.- CHF/EUR inkl. Imbiss
Anmeldung: bis 19. Juni, 08:00 online hier…
Der Anlass findet nur bei guten Wetterbedingungen statt. 
flyer_trace_2019

Veröffentlicht unter RMC News

Erfolgreiches Wochenende für den RMC Appenzell

Mit einem weiteren Podestplatz und guten Platzierungen absolvierten die Fahrer von Danis Bike Team/RMC Appenzell am letzten Samstag den 4. Lauf des Stevens Bike Cup Ostschweiz in Hard/Oesterreich. Die flache Rundstrecke über 1,2 km mit vielen Kurven und künstlichen Hindernissen forderte bei besten Wetterbedingungen Alles von den Fahrern. Der sehr kurvenreiche Parcour erlaubte keine Sekunde zum Verschnaufen und forderte die volle Konzentration sowie ständiges Beschleunigen aus den vielen Kurven.
Am Nachmittag starteten Rouven Speck, Maximilian Felder und Nick Knechtle bei den Rock Knaben (U13) über 25 Minuten plus 1 Runde im über 26 Fahrer Starterfeld. Nick empfand die Strecke als zu flach – dennoch konnte er sein Tempo durchziehen und beendete das Rennen auf dem 20. Rang. Maximilian lieferte die konstantesten Rundenzeiten der 3 Fahrer von Danis Bike Team ab und klassierte sich auf dem 16. Rang. Noch besser lief es Rouven Speck, welcher mit den künstlichen, technischen Elementen sehr gut zurecht kam. Er kämpfte verbissen um jeden Rang und schrammte mit Platz 11 knapp an den Top 10 vorbei.
Am Abend, beim sogenannten Night Race, starteten 8 Kategorien im 15 Sekunden Abstand auf den 1,2 km langen Parcour. Dies bedeutete mit den Total über 80 gestarteten Fahrern viel Verkehr und etwas Chaos auf dem kurzen Rundkurs. Mit dabei bei den Hard Knaben (U17) war Dario Keller welcher einen guten Start zeigte. Etwa 30 Sekunden vor Dario war Jan Köppel bei den Fun Herren ins Rennen gestartet. Schnell verteilten sich die Fahrer auf dem Rundkurs und es herrschte sehr viel Verkehr. Da die Strecke sehr eng war, war ein überholen teilweise sehr schwierig und verzerrte das ganze Renngeschehen. Beide kämpften jedoch um jeden Platz. Jan klassierte sich als Dritter wiederum auf dem Podest. Dario konnte sich mit dem 6. Rang sehr zufrieden zeigen.
Nina Keller verzichtete auf einen Start am Stevens Bike Cup und nahm am Pfingstmontag an ihrem ersten Strassenrennen dieser Saison über 49 km in Ehrendingen/AG teil. Sie startete in der Kategorie Frauen FB (U17 + U19) über 7 Runden. Die Frauen FB starteten gleichzeitig mit den U17 Knaben um 08.47 in der Früh. Das über 30 Fahrer/innen grosse Feld legte los wie die Feuerwehr. Die erste von 7 Runden über je 7 Kilometer mit ca. 70 Höhenmetern wurde vom Feld mit einem Schnitt von 40,5km/h absolviert. Nina brauchte etwas Zeit und musste Noemi Rüegg, welche Mitglied des Nationalteams U19 ist, und eine weitere Fahrerin ziehen lassen. Sie startet mit Lara Stehli am Anfang der 3. Runde zur Aufholjagd und die beiden konnten am Ende der 4. Runde zu Spitze der Frauen FB aufschliessen. Danach wurde ein konstantes Tempo gefahren und im Schlussaufstieg zum Ziel kam es zum Sprint. Nina freute sich über ihre starke Leistung und den 4. Schlussrang.

Veröffentlicht unter RMC News