Auf ein spezielles Jahr folgt eine aussergewöhnliche Hauptversammlung

Unsere Jubiläumssaison beginnt nicht wie gewohnt mit der Hauptversammlung in einem Restaurant bei einem feinen Nachtessen. Dieses Jahr konnten wir zu Hause beim Kaffee, vor dem TV oder sogar auf dem Rollentrainer unsere Stimme abgeben. Mit einer brieflichen Abstimmung wurde jedes Traktandum bearbeitet und gemäss Statuten erledigt. Wir möchten allen herzlich für die Mithilfe und die zahlreichen Rücksendungen Danke sagen.
Die Auszählung der Stimmzettel erfolgte unter Aufsicht von Revisor Reto Zellweger am 16. Februar 2021 durch Präsident Marcel Rechsteiner und Aktuarin Michaela Stock. Es sind insgesamt 115 Stimmzettel eingegangen.

Jahresberichte
Die Jahresberichte von Präsident, JO-Leiterin und technischer Leiter waren auf der Homepage ersichtlich und konnten vor der Abstimmung in Ruhe durchgelesen werden. Ebenso war dort das Protokoll der letzten Hauptversammlung abgelegt. Alle vier Beiträge wurden angenommen. Die Jahresrechnung wurde von den Revisoren Reto Zellweger und Jan Köppel geprüft und genehmigt. Diese wurde zusammen mit den Abstimmungsunterlagen per Post versendet. Herzlichen Dank für die tollen Berichte und die saubere Buchführung.

Mitglieder
Dem vergangenen Vereinsjahr stehen per 31.12.2020 vier Neueintritte und fünf Austritte gegenüber. Zwangsaustritt war keiner zu verzeichnen. Alle Neumitglieder wurden einstimmig in den Verein aufgenommen.
Bist du in der letzten Saison ebenfalls in den Velo-Trend eingestiegen und möchtest deine Leidenschaft gerne mit einer Gruppe teilen? Du kannst auch unter der Saison dem Verein beitreten oder einfach an einem Donnerstagabend – Training teilnehmen und eine tolle Abendausfahrt mit Kameraden miterleben.

Renato Rodighiero ist neuer JO-Leiter
Auf die Hauptversammlung 2021 reichte Fabiola di Paolo ihre Demission ein. Fabiola war seit 2016 als JO-Leitern im RMC Appenzell tätig. Sie hat jede Saison das JO-Training organisiert und sah jeweils am Samstagmorgen im Training bei den JÖ-ler die strahlenden Gesichter. Wir möchten Fabiola herzlich für den Einsatz danken und wünschen ihr weiterhin alles Gute!
Die Kommission hat mit Renato Rodighiero einen würdigen neuen JO-Leiter gefunden. Renato wurde mit der brieflichen HV-Abstimmung einstimmig gewählt. Herzliche Gratulation zu deinem neuen Amt!

Jahresrückblick

Bikeclub-Tour
Am 27. Juni 2020 wurde das erste Mal die RMC Clubmeisterschaft durchgeführt. Eine vordefinierte Strecke konnte wie bei einer Sonntagsausfahrt genossen werden. Unterwegs warteten zwei Abschnitte, wo die Zeit gemessen wurde, einmal eine Strecke aufwärts und einmal abwärts.
Für die „Kleinen“ unter uns wurde ein Parcour aufgestellt. Mit diesem Format wurden die schnellste Bikerin und der schnellste Biker des Vereins gesucht. Bei den Damen siegte Deborah Inauen und bei den Herren war Jan Köppel der Schnellste. Dieses neue Format zeigte sich als ideale Mischung aus Lockerheit und Rennfeeling. Anschliessend konnten wir einen gemütlichen Abend geniessen.

Clubrennen Rennvelo
Auch dieses Rennen konnten wir dank den Corona-Lockerungen im August durchführen. Für einige war dieses Rennen das erste in der Saison und somit gleich ein doppelter Härtetest. Die Strecke führte auf der traditionellen Runde von Steinegg – Wasserauen – Gais – Meistersrüte statt. Laila Orenos und Roman Dietrich konnten beide ihren Titel von letzter Saison verteidigen.

Jahresmeisterschaft
Normalerweise ergibt sich die Jahresmeisterschaft aus 2 sportlichen und 3 geselligen Anlässen. Letzte Saison konnten jedoch nur 3 Anlässe durchgeführt werden. In die Wertung kamen alle, die an diesen 3 Anlässen teilgenommen haben. Ein Streichresultat gab es dieses Jahr nicht. Jahresmeister wurde Erwin Hörler vor Hampi Rusch und Jan Köppel. Die Preise wurden den Gewinnern persönlich verteilt.

Mitteilung und Allfälliges
Im OK der Bikeclubtour hat Olivier Enderli sein Aufgabenbereich der Festwirtschaft an Adelino Wentzel übergeben. Er wird im Juni neu für unser Wohl sorgen.
Diesen Frühling wird Wolfi Lang einen Mech-Kurs anbieten. Weitere Infos folgen auf der Homepage und per WhatsApp. Leider verschiebt sich jedoch der Start der JO etwas. Das Tenerolager findet nicht statt und somit ist das erste Training am Samstag 24. April 2021.
Die Saison 2021 soll ganz speziell in Erinnerung bleiben, denn wir Feiern unser 20 Jahr-Jubiläum. Sofern es irgendwie möglich ist planen wir einen passenden Anlass, weitere Infos folgen zu gegebener Zeit.

Falls es die Situation zulässt finden während der Saison diverse coole Wettkämpfe und gesellige Anlässe des RMC Appenzell statt. Das Donnerstagabend Biken startet am 08.04.2021, auch E-Bikes sind herzlich willkommen. Ausserdem dürfen wir den Bikerzmorge, das Clubrennen auf dem Mountainbike und Rennvelo und viel Weiteres organisieren. Zum Abschluss der Saison ist das Bikeweekend vom 28.0 – 30.08.2021 in Tschierv geplant. Auch hier folgen noch weitere Informationen.
Die genauen Informationen zu den jeweiligen Anlässen sind jeweils im RMC Appenzell Whatsapp-Chat oder auf der Homepage www.rmcappenzell.ch ersichtlich.

Veröffentlicht unter RMC News

Protokoll Hauptversammlung 2020

Zur Einsicht für die Abstimmung.

Protokoll HV 2020 Text

Veröffentlicht unter RMC News

Präsident – Jahresbericht 2020

Nach langem Warten konnte die Saison des RMC Appenzells im Juni 2020 mit der Durchführung des Bikerzmorgens eröffnet werden.
Trotz des regnerischen Wetters nahmen viele Mitglieder/-innen am ersten Vereinsanlasses des Jahres teil. Im Restaurant Scheidegg wurde dabei nicht nur das leckere Frühstücksbuffet, sondern auch das wohl langersehnte Wiedersehen genossen. Da das Wetter auch nach dem Mittag nicht besser wurde, fuhren die meisten Gruppen direkt nach Hause.
Am darauffolgenden Donnerstag konnte schliesslich auch das Biketraining wieder aufgenommen werden. Nach der langen Pause wurde dies sehr geschätzt und besonders bei schönem Wetter sehr gut besucht. Weiter konnte ein Techniktraining durchgeführt werden.
Ein Highlight der Saison war das neu aufgegleiste Bike Clubrennen Ende Juni. Es stiess auf grosse Aufmerksamkeit mit vielen Anmeldungen. Neu erfolgte bei diesem Wettkampf je eine Zeitmessung Uphill und eine im Downhill. Die super Organisation machte hierbei einen erfolgreichen Clubanlass möglich, welcher auch im Jahresprogramm 2021 nicht fehlen wird.
Nach den Sommerferien fanden bereits zum vierzigsten Mal die Plauschzeitfahren statt. Für einmal wurden statt der sieben, vier Rennen gefahren. Erfreulicherweise konnte auch das Clubrennen auf dem Rennvelo durchgeführt werden.
Das Bikeweekend fand dieses Jahr in Nauders statt. In verschiedenen Leistungsgruppen wurden die super Trails am Reschenpass erkundet. Dank guter Stimmung, abwechslungsreichen Touren, feinem Essen und meist sonnigem Wetter blicken wir auf ein sehr gelungenes Wochenende zurück.
Der Herbstanlass stand unter dem Motto „RMC Olma“. Nebst der Bier- und Weindegustation schwammen gar die Quietschenten auf der Sitter um die Wette.
Bis in die Abendstunden wurde getanzt, gelacht und gar Lippenstifte und Fettsprays für einen Zustupf in die Vereinskasse versteigert. Dieser Anlass war für viele zugleich auch der Schlusspunkt der Saison.
Denn mit der Absage des Frontags, Bike-Kidsdays, Pfingstausfahrt, sowie der Einweihung des Pumptracks im Frühling konnte die Saison nicht nur verspätet aufgenommen werden, sondern musste auch verfrüht beendet werden. Das Jassturnier und der Winterplausch konnten aufgrund der coronabedingten Einschränkungen auf Bundesebene ebenfalls nicht durchgeführt werden.

Auch wenn das Jahr 2020 mit der Covid-19 Situation ein ausserordentliches war, blicke ich zufrieden auf viele gelungene Anlässe zurück und freue mich auf die nächste gemeinsame Saison.

Jahresbericht Präsident Marcel Rechsteiner 3.1.2021

Veröffentlicht unter RMC News

Technischer Leiter – Jahresbericht 2020

Auch aus sportlicher, bzw. rennsportlicher Sicht war diese Saison eine spezielle! D.h. viele Wettkämpfe wurden schon früh abgesagt und die Möglichkeiten sich zu messen waren daher sehr bescheiden!
Glücklicherweise konnten wir unser Donnerstagstraining schon bald wieder starten und etliche gemeinsame Ausfahrten geniessen… an dieser Stelle einen grossen Dank an die Leitern Hanspeter Knöpfel, Lucia Rechsteiner, Joe Dobler, Hampi Hörler und Dani Räss!
Auch wurden an Wochenenden viele spontane Ausflüge in diversen Gruppen unternommen und zeigen den Zusammenhalt im RMC Appenzell.
Vor den Sommerferien konnten wir auch unsere neue Clubmeisterschaft auf dem Bike austragen, was ein voller Erfolg war. Dank dem Einsatz des Organisationsteams rund um die Ausfahrt wurden die Clubmeisterin und Clubmeister ausgefahren, welche sich Deborah Inauen und Jan Köppel erkämpfen konnten.
Nach den Sommerferien starteten wir endlich auch mit den Plauschzeitfahren mit einem dichten Spezialprogramm. Dank gutem Wetter und motivierten Rennfahrern konnten wir 4 Zeitfahren austragen und beim Rennen nach Meistersrüte die Clubmeisterin und den Clubmeister auf dem Rennvelo krönen! Bei den Damen war dies Laila Orenos und bei den Herren Roman Dietrich!
Einige Crosscountry-Wettkämpfe fanden im Rahmen des Profix Bike Cup statt und ein einziges Rennen vom Ostschweizer Bike Cup in Altstätten. Unsere RMCler nutzten die lange Trainingszeit ausgezeichnet und fuhren neben den Siegen von Deborah Inauen und Jan Köppel viele weitere Topresultate ein. Weitere Wettkämpfe wie z.B. der Engadin Bike Giro waren relativ rar und die Möglichkeiten für die ambitionierten Rennfahrer wie Benjamin Inauen oder die „ältere Garde“ ihre Form zu zeigen eher bescheiden.

Besten Dank an alle Berichtschreiber, so haben alle Leser unserer Homepage die Möglichkeit die herausragenden Leistungen aktuell mit zu verfolgen. Macht bitte weiter so, damit alle Leistungen, egal ob Sieg oder persönliche Bestleistung, bestaunt werden können!

Hoffen wir auf ein „besseres“ Wettkampfjahr 2021… Das Wichtigste ist jedoch unfallfrei, gesund und motiviert unseren Sport ausüben zu dürfen!

Euer technischer Leiter
Roman Dietrich

Veröffentlicht unter RMC News

JO – Jahresbericht 2020

Auch das JO-Training ist von Corona nicht verschont geblieben. Das alljährliche Trainingslager in Tenero musste leider abgesagt werden. Der Ende April geplante Start des Samstagtrainings wurde erstmal bis auf weiteres verschoben. Am 6. Juni war es endlich soweit: Das erste JO-Training im Jahr 2020 konnte stattfinden. Der Ansturm war riesig. Über 60 JÖlerinnen und JÖler kamen zum Treffpunkt bei der Turnhalle Steinegg. Am darauffolgenden Tag fand schon der Bikerzmorge statt, wo auch eine kleine aber fitte Delegation JÖler dabei war. Die Nachfrage blieb bis zum Saisonende gross, sehr zur Freude des Leiterteams und der Kommission.
Ende Juni fand zum ersten Mal die RMC-Clubtour statt. Rund 22 JÖler und 7 Leiter nahmen daran teil. Für die U10-JÖler baute das Leiterteam einen Parcours auf. Die Kinder durften eine Zeit lang üben, danach galt es ernst: Die Zeit wurde gestoppt und es gab eine Rangliste. Die älteren fuhren eine abgekürzte Version der Clubtour, jedoch inklusive den beiden Messstrecken up- und downhill.
Neben den üblichen Ausdauer- und Techniktrainings fand nach den Sommerferien auch ein Training auf dem neuen Pumptrack in Urnäsch statt. Das war für die JÖler, wie auch für die Leiter ein tolles Erlebnis, welches wir dieses Jahr sicher wiederholen werden.
Um die Corona-Massnahmen einhalten zu können, verzichteten wir auf einen zweitägigen Abschlussanlass. Geplant war ein Bräteln im Wald. Da aber Ende September schon Schnee fiel und es sehr kalt war, reservierten wir spontan die Turnhalle Steinegg und machten einen Spieletag an der Wärme.

Im Namen der Kommission danke ich allen JO-Leitern, die letztes Jahr im Einsatz standen: Cornel Sutter, Jérôme Wagner, Nadja Fässler, Pascal Inauen, Jan Müller, Jan Köppel, Jeffrey Giger, Renato Rodighiero, Dario Neff, Marcel Rechsteiner, und als Ersatzleiter: Mario Signer, Andreas Kölbener, Markus Koller, Fabian Langenegger, Lorenz Inauen, Benedikt Sutter, Mario Inauen, Simone Loconte, Yannou Bantle und Luca Fässler.

Wir freuen uns auf eine hoffentlich längere JO-Saison 2021! Wenn ihr auch unter dem Jahr informiert sein möchtet, was die JO so macht, folgt uns auf Instagram oder Facebook.

Fabiola di Paolo

Veröffentlicht unter RMC News