Die JO übernachtete im Gartenhüsli

Letzten Samstag trafen sich um 13:00 beim Erstböhlparkplatz, 3 Leiter/in und 11 Jo-ler/innen, alle von den Teilnehmern mussten ihren Rucksack mit Proviant für den Abend und den nächsten Morgen füllen. Als jeder den Rucksack gefüllt hatte, ging es an die kurze Wanderung, die „Chuehschnue-Route“ zum Gartenhüsli. Der Anstieg war kurz und die Freude gross als sie oben angekommen waren. Im Gartenhüsli gab es eine kleine Pause bis sie an die Arbeit gingen. Sie mussten das Holzlager für den Winter auffüllen. Danach spielten sie noch ein paar Spiele, bevor sie ein Feuer machten. Es gab Bratwurst und Cervelat mit Nudelsalat zum Abendessen. Den gemütlichen Abend haben sie so verbracht, indem sie Karten gespielt und geredet haben. Um 23:00 mussten die Jüngeren ins Bett doch sie redeten noch so lange bis die Grösseren um 00:30 auch ins Bett gingen. Die Nacht hatten sie ohne Probleme überstanden. Als alle wach und bereit fürs Frühstück waren, wurde die Jo von den Leitern wie im Hotel bedient. Nach dem Frühstück musste alles geputzt und zusammengepackt werden, das ging einige Minuten den die JO war noch so begeistert vom Kartenspielen dass sie gleich ein paar weitere Runden spielten. Ca. um 10:30 gingen sie wieder mit vollgepackten Rucksäcken in den Erstböhl hinunter, mit musikalischer Unterhaltung aus einem Böxli kamen sie schnell wieder unten an. Allen Teilnehmer/innen und Leiter/in hatte dieser kleine Ausflug sehr gefallen.

Zu den Bildern

Dieser Beitrag wurde unter RMC News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.