Grillabend bei bestem Sommerwetter

Am vegangenen Samstag trafen rund 45 RMC Mitglieder im clubeigenen Funpark in Brülisau ein, um bei Wurst und Brot den Ferienanfang einzuläuten.

Die kleineren Gäste vergnügten sich mit und ohne Bike im Park während die älteren bei einem Bierchen über die verschiedenen sportlichen Ziele und Erfolge der Mitglieder diskutierten. Im Anschluss gabs den Kuchen am Feuer, bevor sich alle noch zu einem Kaffe ins Rössli Brülisau begaben.

Schön war’s!

Veröffentlicht unter RMC News

Clubmeisterschaft Strasse

Als letztes Plauschzeitfahren vor der Sommerpause führte der RMC Appenzell das Rennen auf der Strecke Steinegg-Wasserauen-Gais Meistersrüte durch. Zugleich findet traditionsgemäss bei diesem Anlass auch die Clubmeisterschaft statt. 33 Teilnehmer fanden sich am Start ein und jeder war topmotiviert den Wanderpreis zu gewinnen. Bei den Damen war mit 29:42 Annemarie Bargetzi am schnellsten. Dahinter folgte Lucia Rechsteiner und Sonja Schlepfer.

Bei den Herren gewann Dani Räss die bisherigen Plauschzeitfahren in diesem Jahr überlegen und hinter im war jeweils ein Kampf um Sekunden. Da kam es vielen zu gute, dass er an diesem Tag am Tour Transalp im Einsatz stand und sein Clubmeistertitel nicht verteidigen konnte. Diese Chance nützte Lorenz Inauen am besten aus, welcher die Strecke in 23:33 absolvierte. Sechs Sekunden vor Thomas Rusch und neunzehn Sekunden vor Pirmin Baumann.

Die schnellste Juniorin war Nina Keller, der schnellste Junior Jan Köppel.

Ein grosses Dankeschön geht an die fleissigen Helfer und Zeitnehmer, an alle Teilnehmer und an den Streckensponsor Autospenglerei Rechsteiner Steinegg.

Bilder findet ihr hier

Veröffentlicht unter RMC News

RMCler am Engadin Bike Giro

Vom 1. – 3. Juli fand in St. Moritz/Silvaplana die erste Austragung des dreitages Etappen Rennen „Engadin Bike Giro“ statt. Vom RMC Appenzell traten Stefan Inauen, Erika Speck und Käthy Eisenhut die Herausforderung an. 

Tag 1:

Am Freitag stand ein Prolog von St. Moritz nach Corviglia von 10 km und 788 Höhenmeter auf dem Programm. Beim Prolog ging es darum, für den Samstag einen guten Startplatz hinaus zu fahren. Alle vier Fahrer klassierten sich in der jeweiligen Kategorie unter den besten fünf, Erika und Stefan konnten sogar einen Podestplatz einfahren. Nun galt es, sich bei der Familie Heim im Lehrlingsheim Samaden für den Marathon am Samstag gut vorzubereiten. Bei Erika und Stefan hiess es nur, „so en rote Fetze möme ha“ (pinkiges Leadertrikot).

Tag 2:

Für den Samstag war der Startschuss beim Camping Silvaplana auf 9.15 Uhr angesagt. Am Morgen zeigte sich das Wetter nicht von seiner besten Seite und die Startblöcke blieben bis 10 min vor dem Startschuss leer. Trotz Regen und Malojawind konnten wir pünktlich um 9.15 das Rennen in Angriff nehmen. Es wartete auf einen Marathon von 74km und 2420 Höhenmeter, welcher von Silvaplana über die Olympiaschanze, Celerina, Pontresina, Celerina, Samaden, Alp Muntatsch, Marguns, Corviglia, Alp Suvretta wieder nach Silvaplana führte. Nach ca. 30 Minuten waren die Regengüsse Vergangenheit und das Wetter zeigte sich von seiner besseren Seite. Stefan konnte von Anfang an ein gutes Rennen fahren und die Führung in seiner Kategorie übernehmen. Leider stand das Glück nicht ganz auf seiner Seite und er fing nach ca. einem Drittel einen Platten ein. Er konnte den Platten zum Glück flicken und das Rennen fortsetzen. Nun war aufholen angesagt und er schaffte es bis zum Schluss nochmals fast nach vorne und beendete das Rennen auf dem guten 2. Platz. Erika und Käthy konnten ein konstantes Rennen fahren. Erika musste sich leglich wieder von der Vortagessiegerin geschlagen geben. Käthy verpasste das Podest nur knapp. Das Motto für den Sonntag lautete wieder „so en rote Fetze möme ha“. Dafür müssten Erika und Stefan auf die Leader ca. 13 min herausfahren. Also gut essen und erholen war angesagt.

Tag 3:

Am Sonntag konnte man trotz leicht angeschlagenem Körper gar nicht auf den Start verzichten, denn das Wetter war grandios. Die Startblöcke waren auch dementsprechend früher schon bezogen. Um 9 Uhr nahmen sie mit ca. 390 anderen Fahrerinnen und Fahrern nochmals eine Strecke über 68 km und 2100 Höhenmeter unter die Räder. Der Start war wieder beim Campingplatz Silvaplana. Die Strecke führte über Sils, Alp Prasura, Alp Surley, St. Moritz, Alp da Staz, Samaden, Salastrain, Champfer wieder nach Silvaplana. Für Stefan galt nur eins und zwar die 12 Minuten auf den Leader gut zu machen. Er konnte ein sehr gutes Rennen fahren und das Tempo der vorderen Gruppen gut mithalten. Im Ziel angekommen wusste er zwar, dass es für den Etappensieg gereicht hatte, jedoch war unklar, ob es für den Gesamtsieg gereicht hat. Erika zeigte ein sehr gutes Rennen und konnte in der Schlussabfahrt für einen Tagessieg alles klar machen und gewann die Etappe mit ca. 1 min Vorsprung. Käthy wurde wieder undankbare 4.. Bei schönstem Wetter konnten sie das Rangverlesen am Silvaplanersee zum Abschluss geniessen. Gespannt waren sie auf die Gesamtwertund. Und tatsächlich, Stefan gewann mit 4 Sekunden Vorsprung das Rennen über die 3 Tage. Erika belegte den sehr guten 2. Rang und Käthy den 4. Platz in der jeweiligen Kategorie.

Das Rennen hat allen Fahrer sehr gut gefallen und kann nur weiterempfohlen werden. Die Strecken waren „einfach Hammer“! Weitere Informationen unter www.en.engadin-bike-giro.ch

PastedGraphic-3 PastedGraphic-2

Veröffentlicht unter RMC News

Grillplausch am kommenden Samstag

k-iphone 367

Am kommenden Samstag 9. Juli findet der alljährliche Grillplausch im Funpark Brülisau statt. Zu diesem gemütlichen Hock treffen wir uns ab 18.00 Uhr direkt im Funpark. Für Verpflegung ist gesort. Wir freuen uns auf eine wiederum grosse Runde und einen geselligen Abend mit euch!
Eure Kommission

Ps: Auch regnerisches Wetter könnte dem Plausch nichts anhaben. Bei schlechter Witterung ist eine Ausweichmöglichkeit in der Garage beim Rössli Brülisau organisiert!

Veröffentlicht unter RMC News

4. Plauschzeitfahren (Clubmeisterschaften): Rangliste online

Die Rangliste des 4. Plauschzeitfahren ist online abrufbar…

Zu den Ranglisten

Veröffentlicht unter RMC News