top of page
Ein Rad- und Mountainbikeclub der informiert und publiziert. 

PODESTPLÄTZE ZUM AUFTAKT DER OEKK BIKE REVOLUTION IN TAMARO FÜR DANI’S BIKE TEAM

Die Region Tamaro, zwischen Lugano, Bellinzona und Locarno gelegen, bietet nicht nur Aussicht auf glitzernde Seen und verschneite Berge, sondern mit der Tamaro Trophy auch einen spannenden Saisonauftakt der fünfteiligen ÖKK BIKE REVOLUTION Crosscountry-Rennserie. Bei Rivera messen sich jeweils die Bike-Profis nach der Winterpause auf der spektakulären Strecke. Die Zuschauer genossen das mediterrane Ambiente im Tessin und kamen beim frühen Saisonstart mit sportlichen und kulinarischen Highlights ebenfalls voll auf ihre Kosten.


Über 700 Teilnehmer/innen kämpften in den Kategorien Spitzensport, Nachwuchs und Breitensport um den Tagessieg. Starker Auftritt von Profi Mathias Flückiger beim ersten Rennen der ÖKK BIKE REVOLUTION 2023, er gewann mit grossem Vorsprung vor Vital Albin und Luca Schätti. Bei den Frauen siegt die italienische Meisterin Martina Berta. In den Nachwuchskategorien waren auch 3 Fahrer des Dani’s Biketeam Appenzell mit am Start.

Die Fahrer von Dani’s Bike Team/RMC Appenzell zeigten ihre gute Form und sicherten sich zwei Podestplätze.

Kilian Lengmüller machte den Auftakt für Danis Bike Team. Die Tageswertung bei den «Cross, Boys U11» wurde aus drei Teilen zusammengesetzt. Den Technik-Parcours meisterte Kilian mit nur 2 Fehlern in gewohnt souveräner Art und Weise. Im Anschliessenden Pump Track Zeitfahren büsste er etwas Zeit auf die Besten der Kategorie ein. Zum Schluss folgte das eigentliche Bike-Rennen in welchem Kilian seine gute Form zeigte - er erreicht in der Tageswertung den sehr guten 4. Schlussrang und durfte damit aufs Fünferpodest.

Für Maximilian Felder «Mega, Boy U17» verlief das Rennen leider nicht nach seinen Vorstellungen. Nach einem sehr guten Start konnte er im ersten, langen Aufstieg viele Plätze gutmachen und sich in die TOP 25 schieben. Anschliessend bekundete er leider Probleme beim Atmen aufgrund einer noch nicht ausgestandenen Erkältung der letzten Wochen. Um die Gesundheit zu schonen, beendete er das Rennen das Rennen vorzeitig

Anschliessend startete Levin Streule von Dani’s Bike Team/RMC Appenzell in der Kategorie «Rock, Boys U13». Mit Startschuss um die Mittagszeit und perfekten Bedingungen gingen rund 50 junge Sportler auf die Strecke. Der Start glückte, Levin konnte sich rasch an zweiter Stelle in einer 5er-Gruppe einreihen. In der ersten Abfahrt stürzte er und verlor innert Sekunden einige Plätze. In der zweiten Runde konnte er einige Plätze gutmachen und arbeitete sich konstant nach vorne. Die Strecke passte: harte und kurze Aufstiege und rasante Abfahrten gespickt mit technischen Details – genau Levins Stärken. Die Betreuer/innen in den Tech-Zonen hatten alle Hände voll zu tun. Selten sah man so viele Radwechsel, was Levin zum Glück verwehrt blieb. Schlussendlich sicherte er sich mit Rang 5 seinen zweiten Podestplatz in dieser Saison.

Die ÖKK BIKE REVOLUTION geht in gut einem Monat, am 6. und 7. Mai, mit dem City-Spektakel in Chur, dem Wohnort von Weltmeister Nino Schurter, weiter.






32 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Commenti


bottom of page