top of page
Ein Rad- und Mountainbikeclub der informiert und publiziert. 

JUBILÄUMSANLASS RMC 20+1

Die letzten 21 Jahre füllte das Geschichtsbuch vom RMC – Appenzell mit Einträgen durch wundervolle Erlebnisse. Nachdem das geplante Jubiläumsfest zum 20 – jährigen Bestehen des Vereins abgesagt werden musste, konnte es erfreulicherweise jetzt nachgeholt werden.


Ein kurzer Rückblick in die Anfangszeiten des Vereins. Um an einem renommierten Wettkampf teilnehmen zu können ist eine Fahrerlizenz nötig. Die einheimischen Radfahrer/innen konnten ohne Verein aber keine beantragen. Dafür traten sie vereinzelt dem Radverein Sevelen beizutreten war nicht im Sinn dieser vier Athleten. So haben sie den Gedanken gefasst, einen Rad- & Mountainbike Club zu gründen, namens RMC Appenzell. Diese Radfahrer/innen kümmerten sich schnellstmöglich um die Gründung und den Aufbau des Vereins. Den Ausbau vom Mountainbike – Wegnetz war zu diesem Zeitpunkt sehr mager. Der RMC Appenzell wurde durch Werner Fässler vertreten. Somit konnte Appenzell in den letzten Jahren zehn offizielle Bikerouten ins Bikenetz aufnehmen. Der Bikesport war zur damaligen Zeit weniger verbreitet und dementsprechend der Widerstand für weitere Bikerouten gross. Dieser Arbeit verdanken die heutigen Biker das heutige Bikenetz. Dieser Einsatz bildet die Grundlage zu den zahlreichen Bikerouten, welche in Appenzell derzeit beschildert sind.

Ein Jahr nach der Gründung durfte der Verein bereits mehr als 200 Mitglieder zählen. Jedes Jahr konnten sich die Vereinsmitglieder und auch die Öffentlichkeit über einen Spezialanlass freuen. Zum Beispiel wurde 2003 ein Podiumsgespräch mit Dr. Markus Koster, Gaby Steigmeier und Olivier Bernhard über Leistungssport wie die Ernährung, Training und Doping geführt. Ein weiteres Highlight aus der Geschichte vom RMC Appenzell ereignete sich 2004. Ein Vereinsanlass, von dem heute noch die Rede ist. Ein separates Komitee vom RMC Appenzell und nostalgische Innerhoder organisierten eine Nostalgiestafette. Start und Ziel war auf dem Gelände der Appenzeller Alpenbitter. Zum Wendepunkt beim Seealpsee mussten die Mitglieder mit Joggen, Rad oder Töff. Im Team durften die Strecken aufgeteilt werden, das Team welches als erstes zurück an der Weissbadstrasse war und den «nostalgisten» Auftritt hatte gewonnen.


Im selben Jahr fand das erste Bikerace in Meistersrüte statt, welches bis 2019 im Rennkalender zu finden war. Viele weitere Highlights folgten wie zum Beispiel der Funpark in Brülisau, welcher durch unzähligen Vereinsstunden erstellt und später auch unterhalten wurde. Das erste Tenero – Lager konnte die JO vom RMC Appenzell im Jahr 2005 durchführen, welches bis heute ein fester Bestandteil des Jahresprogrammes ist.


So dürfen alle Ehrenmitglieder, Mitglieder und ehemalige Kommissionsmitglieder auf erlebnisreiche 20 + 1 Jahre zurückschauen. Mit etwas Verspätung durfte der RMC Appenzell das langersehnte Fest zum Jubiläumsanlass durchführen. Am Samstag 01.10.2022 trafen sich die Vereinsmitglieder in Steinegg um das Jubiläum zu feiern. Mit Dindl und Lederhosen waren die Mitglieder passend zum Motto „o’zapft is“ gekleidet. Nach einem gemeinsamen Apéro fand ein Postenlauf mit vielen kreativen Fragen und Geschicklichkeitsaufgaben statt. Bis spät in die Nacht wurde mit DJ Petz gefeiert und getanzt. Vielen Dank an Alle, die in irgendwelcher Art das Vereinsleben so unvergesslich mitgestalten. Wir freuen uns auf weitere spannende und sportliche Jahre mit euch allen.



22 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

EINLADUNG HAUPTVERSAMMLUNG 2023

Die Hauptversammlung findet am FREITAG 03. Februar 2023 um 19.30 Uhr (Achtung Freitagabend!) im Restaurant Neues Bild in Eggerstanden statt. Neumitglieder sind herzliche willkommen. Die Hauptversammlu

Comments


bottom of page