Gelungener JO-Abschluss in der AC-Hütte Furgglen

Der Sommer neigt sich dem Ende zu und mit ihm auch die Bikesaison. Letzten Samstag fand in der AC-Hütte in Furgglen der JO-Abschluss des RMC Appenzell statt. 18 JÖlerinnen und JÖler wanderten mit drei Leitern und Sepp Dörig, dem Hüttenwart, über das Plattenbödeli bis nach Furgglen. Als sie hungrig in der Hütte ankamen, durften sie sich über einen Spaghettiplausch freuen. Alles wurde radibutz aufgegessen. Danach fand das JO-interne Rangverlesen des Bikerace statt. Jede Rennfahrerin und jeder Rennfahrer durfte einen wohlverdienten Preis abholen. Nach dem Dessert wurde fleissig gewerwölflet und Gruselgeschichten erzählt, sodass die Nachtruhe immer weiter hinausgezögert wurde.
Am nächsten Morgen nach dem Frühstück spielten die JÖler fleissig Schittlivetschuttis und die Leiter putzten die Hütte. Als alles blitzblank war, machte die Gruppe einen Abstecher zum Fählensee und kam über den Stiefel wieder zurück nach Brülisau.
Es war ein sehr gelungener Abschlussanlass, es wurde viel gelacht und die gemeinsame Zeit genossen. Ein herzliches Dankeschön an alle Leiter und vor allem an Sepp Dörig, der sich extra Zeit für die JO genommen und die JO begleitet hat.

Dieser Beitrag wurde unter RMC News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.