Sarah Tihanyi und Ruedi Koch gewinnen Wesenrennen

Bereits ist die Saison der Plauschzeitfahrer wieder vorbei. Zum Abschluss fand letzten Mittwoch das traditionelle Wesenrennen bei sehr guten Verhältnissen statt. Das Rennen führt von Mettlen die Lehnstrasse hinauf nach Meistersrüte und weiter nach Brenden. Es ist das einzige Rennen das als Massenstartrennen ausgeführt wird. Das bedeutet alle Teilnehmer starten zusammen. Einige Teilnehmer mögen das fahren Mann gegen Mann lieber als die sonstigen Plauschzeitfahren, wo man sich alleine motivieren muss. Es gibt immer spannende Zweikämpfe von den ersten bis zu den letzten Plätzen. Nach Meistersrüte bestand die Spitzengruppe immer noch aus ca. sechs Fahrern. Dann fuhr Ruedi Koch eine Attacke die niemand mitgehen konnte. Er konnte danach den Abstand zu den ersten Verfolgern bis ins Ziel verwalten und gewann ein weiteres Mal souverän. Dahinter wurde um die weiteren Plätze gekämpft. Hampi Rusch konnte sich den zweiten Platz knapp vor Thomas Rusch sichern. Bei den Frauen konnte Sarah Tihanyi das Rennen gewinnen vor Nina Keller. Zum Schluss ein herzliches Dankeschön an die Helfer Priska Inauen, Monika Giger und Jerome Wagner. Sie haben das ganze Jahr einen fantastischen Job gemacht. Ausserdem wurde dieses Rennen vom Verein SMUR gesponsort, vielen Dank dafür. Voraussichtlich am 11. Oktober findet das Abschlussrangverlesen statt.

Zu den Ranglisten

Dieser Beitrag wurde unter RMC News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.