Snow Bike Race in Gstaad

Letzte Woche fand in Gstaad ein Bikerennen der besonderen Art statt. Bewegten sich doch die Mountainbike Fahrer im Schnee auf Wanderwegen und Skipisten. Benjamin Inauen nahm die Herausforderung an und wagte sich auf ungewohntem Terrain einen Wettkampf zu bestreiten.
Das Ettapenrennen fand an vier Tagen von Donnerstag bis Sonntag statt.
Am ersten Tag musste ein Prolog über 13.3 Kilometer im Talboden von Gstaad nach Saanen und zurück befahren werden. Die erste Etappe startete auf den Rinderberg. Von da aus stand eine 6 km lange Abfahrt mit einer Höhendifferenz von 1050 Metern auf der Skipiste nach Zweisimmen auf dem Programm. Auf dieser Abfahrt wurden Spitzengeschwindigkeiten von über 70 km/h gemessen. Danach führte der Parcours zurück nach Gstaad. Am Samstag musste wiederum ein Berg erklummen werden und von da aus auf der Schlittelpiste zurück ins Tal gefahren werden. Die letzte Etappe führte rund um den bekannten Lauenensee. An allen vier Tagen wurde eine Länge von 128 km und gut 4000 Höhenmeter befahren. Benjamin Inauen konnte von Beginn weg gut im internationalen Teilnehmerfeld mitfahren und sich so auf dem zehnten Gesammtrang platzieren.

Dieser Beitrag wurde unter RMC News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.