Schlussrangverlesen der Plauschzeitrennen

Am letzten Freitag fand das abschliessende Rangverlesen der Plauschzeitfahrer im Restaurant Leimensteig statt. Das gemeinsame Nachtessen ist jeweils sehr gemütlich und steht sicherlich im Vordergrund. Am Anfang konnte deshalb auch das feine Essen genossen werden. Beim anschliessenden Rangverlesen wurden als Erstes die Helfer verdankt. Sie haben über die ganze Saison einen hervorragenden Job gemacht. Die Saison konnte ohne Zwischenfälle durchgeführt werden. Ein weiterer Dank galt den Sponsoren, die einen Zustupf in die Kasse leisteten. In dieser Saison konnten zehn Fahrer alle Rennen absolvieren, diese wurden mit einem Preis belohnt. Ausserdem haben 23 Plauschzeitfahrer an Sechs oder mehr Rennen teilgenommen. Im Durchschnitt nahmen 31 Fahrer pro Rennen Teil, was ein sehr guter Durchschnitt ist. Bei den Junioren konnten die Geschwister Keller brillieren. Nina gewann die Juniorinnen Kategorie und Dario die Junioren. Die Damen Kategorie konnte Sonja Schlepfer für sich entscheiden. Die Stärkeklasse 1 gewann Roman Dietrich, Stärkeklasse 2 Johnny Inauen und Stärkeklasse 3 Christoph Schär. Herzliche Gratulation an alle Sieger der Kategorien. Nach dem Rangverlesen wurden noch Preise unter allen anwesenden verlost. Jetzt geht es in die wohlverdiente Winterpause, damit im Frühling mit vollem Elan in die neue Saison gestartet werden kann.

Veröffentlicht unter RMC News

Podestplatz für Käthy Eisenhut am Ironbikerace

Am letzten Sonntag fand in Einsiedeln der letzte Bikemarathon der Garminserie statt. Knapp 3000 Teilnehmer konnten zwischen vier verschiedenen Strecken auswählen. Das Wetter war für ein Bikerennen optimal, sonnig aber angenehme Temperaturen. Die Strecke war jedoch noch relativ nass der regnerischen Tage zuvor.

Auch vom RMC Appenzell waren Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Start. Bei den Frauen waren Rebecca Inauen und Käthy Eisenhut auf der kurzen Distanz über 55km 1300 Höhenmeter. Rebecca und Käthy dürfen sich jeweils über den 8. beziehungsweise den 3. Rang freuen. Nadja Fässler fuhr auf der mittleren Strecke über 77km 2300Höhenmeter. Sie klassierte sich auf dem 7. Schlussrang. Bei den Herren meldeten sich mehr an. Somit standen insgesamt 8 Fahrer in den verschiedenen Kategorien am Start. Auf der 53 Kilometer langen Strecke startete Markus Ulmann. Er fuhr mit einer Schlusszeit von 3h10min über die Ziellinie. Jan Müller, Benjamin Inauen, Kletus Dörig, Roman Graf und Hans Dörig meisterten die mittlere Distanz über 77km ohne grosse Zwischenfälle. Benjamin darf sich bei den Lizenzierten über den 8. Rang freuen, Jan zeigte ein starkes Rennen und fährt als 5. über die Ziellinie. Kletus, Roman und Hans dürfen stolz auf ihre persönliche Wettkampfszeit sein. Sie klassierten alle in der ersten Hälfte aller Finisher. Auch auf der langen Distanz waren Fahrer vom RMC Appenzell anzutreffen. Andrej Neff und Patrick Altherr konnten sich beide in den Top 20, von insgesamt 68 Teilnehmer in der Alterskategorie, klassieren.

Zu den Fotos

Veröffentlicht unter RMC News

Finallauf des Swissbikecup in Lugano

Am letzten Samstag fand der letzte Lauf des Profix Swissbikecup 2017 bei angenehmen 20 Grad in Lugano statt. Auf der technisch sehr schwierigen Strecke mit einem sehr langen Anstieg, Sprüngen und aufgrund der Trockenheit sehr rutschigen Abfahrt wurden den Biker/innen nochmals alles abverlangt. Vom Danis Bike Team/RMC Appenzell starteten Renato Rodighiero, Nina und Dario Keller.
Renato startete bei den Fun Herren über 4 grosse Runden auf welcher am Sonntag auch die Weltmeister Nino Schurter und Jolanda Neff starteten. Nach einem horrenden Starttempo fand Renato schnell seinen Rhythmus und reihte sich in einer ersten Verfolgergruppe ein. In der letzten Runde musste er auf dem sehr rutschigen Waldabfahrt zu Boden und büsste noch etwas Terrain ein. Er klassierte sich aber auf dem hervorragenden 5. Schlussrang.
Nina sowie Dario absolvierten 3 verkürzte Runden auf dem gleichen Parcours welche die technisch anspruchsvollen Passagen ebenfalls beinhaltete. Dario startete im über 100 Fahrer grossen Starterfeld im Mittelfeld und fuhr ein konstantes Tempo. Zum Schluss belegte er den 52. Schlussrang. In der Gesamtwertung erreichte er in seiner 1. Bikesaison den 50. Schlussrang als jüngerer Jahrgang der Kategorie Mega. Nina startete sehr schnell ins Rennen – musste aber gegen Ende des 1. Anstieges etwas abreissen lassen. Danach konnte sie ein gleichmässiges Tempo fahren und erreichte den 20. Schlussrang. In der Gesamtwertung erreichte sie den 10. Schlussrang – 3. ihres Jahrganges.

Veröffentlicht unter RMC News

Feines Abschlussessen für die Donnerstagsbiker/innen

Letzen Donnerstag trafen sich 24 Bikerinnen und Biker im Restaurant Rank zu einem feinen Abend essen. Bei Pizzas und Spaghetti dürfen sie auf eine erfolgreiche Saison am Donnerstagabend zurückschauen.
Ein grosser Dank geht an alle freiwilligen Leiterinnen und Leiter. Ohne euch könnten wir keine so abwechslungsreiche Ausfahrten machen, wie E-Bikegruppen, verschiedene Stärkeklassen oder Techniktrainings.

Veröffentlicht unter RMC News

4 Podestplätze in der Gesamtwertung

Letzten Samstag starteten die Racer/innen von Danis Biketeam / RMC Appenzell zum letzten Lauf des Stevens Bikecup in Altstätten/SG. Nach den vielen Regenfällen in den Tagen zuvor war die neue Strecke am Morgen noch etwas rutschig, aber dennoch sehr gut fahrbar. Am Nachmittag mit aufziehender Sonne war perfektes Bike Wetter.
Als erste von Danis Biketeam / RMC Appenzell starteten Nina und Dario Keller in der Kategorie U15/Mega. Dario konnte das schnelle Starttempo nicht ganz mitgehen und verlor an der steilen Rampe in den Rebbergen etwas an Terrain, danach fand er seinen Rhythmus und beendete das Rennen auf dem 15. Schlussrang. In der Gesamtwertung sicherte er sich in seiner 1.Bikesaison den guten 7. Schlussrang. Seine Schwester Nina erwischte keinen guten Tag und bekundete von Beginn an schwere Beine. Sie klassierte sich als 9. Dennoch konnte sie sich am Schluss über den 3. Gesamtrang freuen.
Nach dem Mittagessen durfte Susanne Fässler als erste von Danis Bike Team ins Rennen in der Kategorie U17. Sie fuhr ein gutes Rennen – bekundete jedoch beim steilen Anstieg Mühe und beendete dies auf dem 9. Rang. In der Gesamtwertung konnte sie souverän ihren 3. Schlussrang verteidigen.
Danach war Pirmin Baumann (Fun Masters) und Yannou Bantle (Fun Herren) an der Reihe, welche gleichzeitig auf die 4 Runden geschickt wurden. Pirmin musste im hinteren Teil des Feldes starten und verlor dadurch in der Startrunde etwas Zeit. Danach drehte er aber auf und fuhr teilweise schnellere Rundenzeiten als der Sieger. Er klassierte sich auf dem 3. Rang. Yannou hatte am Start einige Probleme, dennoch konnte er sich in der steilen Rampe in den Rebbergen im vorderen Mittelfeld platzieren. Am Schluss sicherte er sich den hervorragenden 5. Schlussrang. Somit klassierte er sich im Schlussklassement auf dem 3. Schlussrang. Silvan Neff, welcher leider nicht starten konnte, erreichte in der Gesamtwertung bei den Fun Herren den 4. Rang.
Zum Tagesabschluss starteten die Junioren / U19. Mit dem Ziel seinen Podestplatz in der Gesamtwertung zu verteidigen, startete Renato Rodighiero sehr schnell. Danach konnte er ein sehr hohes, konstantes Tempo bis in die 6. Runde halten. In der letzten Runde verliessen ihn aber etwas die Kräfte und er büsste noch einen Rang ein. Im Ziel darf er ich sich zufrieden zeigen, da er seinen 3. Rang in der Gesamtwertung verteidigen konnte. Jan Köppel erwischte auch einen guten Start. In der 4. Runde beklagte er sich über Krämpfe und konnte so das Tempo nicht ganz mitgehen. Die 5. sowie 6. Runde gingen wieder besser, in der Schlussrunde kamen die Krämpfe jedoch wieder auf und er fuhr auf den 7. Schlussrang. In der Gesamtwertung resultierte ein guter 5. Schlussrang. Jeffrey Giger konnte das schnelle Tempo leider nicht mitgehen. Mit einer Runde Rückstand belegte er den 9. Schlussrang welcher gleichbedeutend mit der Rang in Gesamtwertung ist. Rouven Inauen konnte das Rennen aufgrund von Übelkeit nach der Streckenbesichtigung leider nicht aufnehmen, in der Gesamtwertung erreichte er den 10. Rang.

Hier geht es zu den Bildern und Ranglisten.

Renato und Jan auf den Plätzen 3 und 5

Veröffentlicht unter RMC News