Saisonfinale am Proffix Swissbike Cup Lugano

Beim Saisonfinale am letzten Samstag in Lugano/Carona starteten 4 Fahrer/innen von Danis Bike Team/RMC Appenzell auf der technischen und mit 160 Höhenmetern gespickten Runde zum letzten Lauf des Proffix Swissbike Cup. Bei sehr trockenen Verhältnissen und warmen Temperaturen fanden die Racer beste Bedingungen vor.
In der Kategorie Mega fuhr Dario Keller sein bestes Swissbike Cup Rennen. Vom Beginn des Rennens konnte er sich im über 85 Fahrer grossen Feld nach vorne arbeiten und seine technischen Fähigkeiten in den Abfahrten zeigen. Mit dem tollen 26. Rang sowie dem 29. Rang in der Jahreswertung kann Dario auf eine erfolgreiche Saison zurückblicken.
Bei den Hard Mädchen startete Nina Keller trotz starker Erkältung zum Rennen. Sie kämpfte während des ganzen Rennens mit Husten- klassierte sich dennoch auf dem guten 13. Rang. In der Jahreswertung erreichte sie Platz 15.
Bei den Fun Herren fuhr Renato Rodighiero ein sehr starkes Rennen und konnte sich mit Platz 3 über ein weiteren Podestplatz freuen. Da er nicht an allen Swissbike Cup Rennen teilgenommen hatte, reichte es in der Jahreswertung nur für Platz 8 – ansonsten wäre auch hier ein Podestplatz möglich gewesen! Ebenfalls bei den Fun Herren war Yannou Bantle von Danis Bike Team/RMC Appenzell am Start. Es stellte sich schnell heraus, dass es Yannou nicht den besten Tag eingezogen hatte – dennoch kämpfte er tapfer und klassierte sich auf Rang 12.
Die Rennsaison der Biker ist nun abgeschlossen – Nina und Dario Keller sind aber schon von einer Woche in Baden erfolgreich (Nina Platz 5 – Dario Platz 23) die Cyclocross (Radquer) eingestiegen.
Auch Benjamin Inauen startete im Tessin zum letzten Rennen der Saison. Er war am Sonntag in der lizenzierter U23 Kategorie dran. Das Rennen führte über fünf Runden. Zu Beginn weg konnte Benjamin das hohe Tempo der Spitze nicht mithalten. Er fand jedoch je länger je mehr in das Rennen und fuhr zeitweise unter die ersten Zwanzig Fahrer. Leider erlitt er in der letzten Abfahrt einen technischen Defekt am Velo und musste einen grossen Teil zu Fuss gehen. So verlor er einige Plätze und rangierte sich zu Schluss auf dem 26. Platz.

Benjamin Inauen im Aufstieg zur technischen Abfahrt.

Dieser Beitrag wurde unter RMC News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.